CSJ Konferenz mam Marco Schank

Konferenz Marco Schank Am 1. Februar 2011 hatte die CSJ Kanton Mersch auf einen Vortrag vom Bautenminister Marco Schank über den Wohnungsmarkt in Luxemburg eingeladen. Mehr als 100 Leute waren der Einladung nach Moesdorf gefolgt. Der Minister erläuterte die verschiedenen Hilfen, welche der „Pacte Logement“ den verschiedenen Gemeinden zur Verfügung stellt.
Dieses Gesetz erlaubt den Gemeinden aktiver auf dem Wohnungsmarkt zu werden. Der Minister präsentierte danach alle staatlichen Zuschüsse, welche der Staat zur Finanzierung von Eigenheimen zur Verfügung stellt. Alle Formulare und weitere Informationen findet man im „Guichet unique“ (www.guichet.lu). Des Weiteren werden private Personen durch interessante Subventionen bei der Finanzierung von energieeffizienten Häusern und deren Renovierung mit dem Ziel einer Verbesserung der Energieeffizienz unterstützt. Marco Schank erinnerte auch das Publikum daran, dass myEnergie (www.myenergie.lu) jedem Bürger gratis zur Beratung zur Verfügung steht.
Besonders ging der Minister während seinem Vortrag auf den „subventionnierten Wohnungsbau“ ein. Dieser soll es jungen Familien ermöglichen, in dem angespannten Wohnungsmarkt Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses zu werden. Marco Schank präsentierte, um damit die Machbarkeit solcher Vorhaben zu demonstrieren, Pläne eines abgeschlossenen Projekts von subventionniertem Wohnungsbau in Heiderscheid.
Publikum Konferenz Marco Schank Der lokale Sektionspräsident Jacques Pütz meinte: „Wir müssen unbedingt auch in Mersch mehr dafür tun, dass unsere Kinder und Jugend ihr Eigenheim in unserer Gemeinde finanzieren können. Aus diesem Grund müssen wir den subventionierten Wohnungsbau sowie das Prinzip der „Emphythéose“,
welche uns der „Pacte logement“ anbietet, gezielter ausnutzen.“Im zweiten Teil der Veranstaltung beantwortete der Minister viele Fragen des Publikums. Heisse Themen waren die aktuellen Immobilienpreise in Luxemburg, die Kopplung vom sogenannten „Contrat de construction“ an Bauland, regelmässige Erneuerung von Hyphoteken auf Häuser, den „Bellegen Akt“ sowie die neuen Energiepässe.

Hannerloosst eng Äntwert

  • (gëtt net verëffentlecht)